Tai Chi! Was die Wenigsten verstehen…

Unsere Augen öffneten sich und wir verspüren ein langes Erwachen, währendessen werden wir auf einer Welle getragen, schwebend und über einen leichten Windzug angeschoben, entgleiten uns die Gedanken wenn wir versuchen wieder schlafen zu gehen. Antreten wollen wir die Reise in ein Land, in dem wir alle Freiheiten unserer Vorstellung haben.

Jeder Schritt auf einen Berg wird steiler je höher wir hinaufgehen. Auf der Spitze angelangt erreichen wir den größten Erfolg, von dort weg geht es nur noch bergab. Von oben hinunter schauen kann uns nur noch wenig inspirieren. Der Berg ist ein fiktives Konstrukt unserer Imagination, wir entscheiden unseren Erfolg.

Obwohl jeder Baum ein ruhiges Fundament hat, bewegen sich die Äste im Wind. Die Affen sitzen auf diesen Ästen und teilen mit ihnen die gleiche unruhige Natur. Bei Beiden ist der Ursprung etwas Solides, Ruhiges, doch gibt der äußere Einfluss die Unruhe vor. Wenn wir aus unserer Ruhe gebracht werden, dann fassen wir kein klares Bewusstsein, unser Bewusstsein gibt uns einen Sinn, doch unter dem Einfluss des Windes sind wir beschäftigt nicht vom Ast runterzufallen.

Wenn wir vom Ufer aus die Linie des Horizonts vor lauter Nebel nicht mehr sehen können, schließen wir uns nach innen und verlieren den Überblick über die weiten Möglichkeiten unseres Universums. Lichtet sich der Nebel und der Horizont kommt zum Vorschein, begrenzen wir unsere Sichtweise auf diesen Übergang zwischen Himmel und Erde.  Egal wie weit wir gehen, werden wir dem Horizont nie näher kommen, der Wille jedoch wird gestärkt.

mmexport1523794486703

Erschaffen wir im Augenblick unserer Wahrnehmung eine Zugehörigkeit, so identifizieren wir uns mit unserer Situation. Die erste Erfahrung lehrt uns für die Zukunft. Erinnern wir uns, werden wir nicht weiser, sondern beruhen uns auf unsere Erfahrung. Wer weise ist, weiß, dass der Augenblick der Wahrnehmung in der Vergangenheit lag.

Entstehen die Einflüsse des Dao über das Üben von Tai Chi, erklären wir uns damit den Weg der Natur und den Weg der Menschen.

Advertisements