Bewusstseinsentwicklung mit Tai Chi

Tai Chi Chuan ist eine innere Kampfkunst, es ist die Anwendung der taoistischen Philosophie in der Praxis. Auch wenn man Tai Chi ausschließlich wegen der gesundheitsfördernden Wirkung übt, lohnt es sich den Kampfkunstaspekt mit einzubeziehen. Denn wir haben es mit einem Gegner zu tun ob wir wollen oder nicht, nämlich den negativen Wirkungen unseres Lebensstils in eine Welt, die auf Leistung ausgerichtet ist.

Weichheit überwindet Härte

Die Erkenntnis, dass Weichheit stärker ist als Härte, ist wohl das fundamentalste der Grundprinzipien, denen man im Tai Chi folgt und versucht in der Praxis zu realisieren. Sich einer großen Kraft gegenüber zu stellen und versuchen sie zu überwinden macht einfach keinen Sinn. Es wäre so als ob man versucht einen rollenden Zug zu stoppen. Stattdessen versucht man aus einer spontanen, entspannten Haltung heraus sein eigenes Zentrum stabil zu halten. Gleichzeitig kreiert man eine Situation, die bewirkt, dass der Gegner sein Gleichgewicht verliert. Sensibilität, wenn der Verlust des Gleichgewichts in seinem Gegenüber passiert, ist der Schlüssel. Weder frontale Konfrontation, noch eine davonlaufende, sondern ein Lenken der Kraft ist der Schlüssel.

4 Unzen bewegen 100 Pfund

So initiiert man im Tai Chi Chuan niemals einen Angriff, sondern nutzt die Kraft des Gegners, ähnlich einem Surfer, der auf einer Welle reitet. Anstatt sich also gegen eine Kraft zu temmen, ändert man ihre Richtung und lässt sie ins Leere laufen. Diese Methode funktioniert auch bei zwischenmenschlichen Konflikten und auf emotionaler Ebene.

Universum ist im ständigen Wandel

Leben ist ein stetiger Fluss, Energien und Kräfte wirken auf uns ein. Tai Chi lehrt uns durch kontinuierliche Anpassung auf allen Ebenen im Gleichgewicht zu bleiben. Die langsamen gleichmäßigen Bewegungen sind nie gerade, sondern bogenförmig, das macht sie stabil. Denn eine gekrümmte Struktur kann viel mehr tragen als eine gerade.

Die höchsten Ebenen des Tai Chi Chuan

Tai Chi ist ein Weg das Bewusstsein zu weiten und zu entwickeln. Dabei geht es um viel mehr als Selbstverteidigung und ausgefeilte Techniken. Ein starkes, friedliches und zentriertes Bewusstsein, das sich in Harmonie mit dem Kräftespiel der Natur befindet, ist das Ziel.

Advertisements