Wie finde ich eine gute Tai Chi Schule?

Die Zahl der Tai Chi Schulen ist mittlerweile auch in Österreich beachtlich, Tendenz steigend. Zum einen ist dies sehr erfreulich, andererseits steht man dadurch auch vor der Herausforderung die Richtige für einen selbst zu finden. Als ich vor 25 Jahren Tai Chi lernen wollte, ergab sich dieses Problem nicht, es gab nur eine Schule in Wien.

Google Ranking nicht repräsentativ

Im Internet präsentieren sich diese Schulen und man kann hier schon einmal einen ersten Eindruck gewinnen. Lassen Sie die Bilder und Videos auf sich wirken und lesen Sie die Texte aufmerksam durch. Wichtig ist eine spontane Resonanz mit dem Gesehenen und Gelesenen. Ist diese nicht vorhanden, ist sehr wahrscheinlich, dass es sich nicht um ein passendes und fundiertes Tai Chi handelt. Lassen Sie sich nicht von Floskeln wie „authentisch“ oder „original Familienstil“ beeindrucken und schon gar nicht vom Google Ranking. Schulen, die eine überstarke Präsenz in den Suchergebnissen zeigen, haben oft sonst nicht sonderlich viel zu bieten und gleichen dies durch eine Übertriebene Werbepräsenz aus. Nehmen Sie sich Zeit, schauen Sie sich zumindest die ersten drei Seiten durch und vergleichen Sie.

Die nähere Betrachtung

Findet man eine oder mehrere Schulen ansprechend, lohnt sich auch ein zweiter Blick. Wer ist der Leiter der Schule, von wem hat er gelernt und vor allem wie lange. Ausbildungen sind in ihren Standards und Qualitäten sehr unterschiedlich. Tai Chi ist ein vollständiges, ganzheitliches System, hat aber einen Schwachpunkt: Die Weitergabe des Wissens ist nur direkt vom Meister zum Schüler möglich, so wie eine Fackel, die von einer zur anderen Generation weitergegeben wird. Wird diese Tradition unterbrochen, ist eine Verwässerung und Reduktion des Wissens die unweigerliche Folge.

Meister und Meisterschüler

Gibt nun ein Lehrer an direkt von einem Meister oder Meisterschüler Unterricht bekommen zu haben, kann es nicht schaden das auch genauer zu überprüfen. Aber letztlich sind Intuition und gesunder Menschenverstand die besten Werkzeuge. Passt der erste Eindruck, dann einfach mal eine Schnupperstunde vereinbaren und sich die Sache anschauen. Man merkt dann ohnehin sehr schnell ob der Unterricht logisch und klar aufgebaut ist und inwieweit das Gelehrte Sinn macht. Übt man regelmäßig, müssen sich Ergebnisse sofort einstellen, andernfalls ist die Tai Chi Schule schlichtweg schlecht. Vertrauensbonus sollte man niemand zugestehen nur weil er vorgibt Wissen zu haben und einen schönen Tai Chi Anzug trägt.

Keine Ausreden gelten lassen

Letztlich geht es im Tai Chi um das Hier und Jetzt und nicht um ein fernes Ziel, dem man wie einer Eselskarotte hinterher läuft. Positive Veränderungsprozesse brauchen zwar ihre Zeit müssen aber von Beginn an spürbar sein, lassen Sie sich nichts vorgaukeln.

Advertisements